+ 2004 Copyright by Wolfgang Haag - generiert für: Bildschirm: 1024x768 - MS Internet Explorer  - Stand: September/Oktober 2016 +

Impressum     Urheberrecht     Haftungsausschluss       

                                                       

          *** RETTEN = Befreien von Personen aus einer das Leben bedrohenden Zwangslage! *** RÄUMEN = Verbringen von Personen aus einem Gefahrenbereich in die relative Sicherheit des nächstgelegenen Rettungsabschnittes! *** RAUS = Notfallevakuierung = Personen aus dem Gebäude schaffen, in einer Sammelstelle betreuen, die Zwischenversorgung sicherstellen und den Transport in ein zur weiteren Versorgung geeignetes Haus organisieren! ***

 

 

 

Notfallevakuierung Krankenhaus:     

 

 

 

"Retten - Räumen - Raus!"
 

 ... die griffige Schrittfolge für
     ein schlüssiges Konzept!

 

Die Organisation der Notfallevakuierung (Notfallevakuierung
= Evakuierung unter Gefahrenlage)
kann als Schlüssel für die
Notfallplanung Krankenhaus/Pflegeheim dienen. 
Kernpunkte sind dabei die Vorkehrungen zum Brandschutz:
baulich
und technisch (= vorbeugend), organisatorisch
und abwehrend (= betrieblich).

 

 

 

... immer wieder!      (pdf-Datei)   

 

 

 

  Einführung,
  Grundlagen und Beispiele:

       

 

 

 

 

 "Retten-Räumen-Raus!" ... wissen um was es geht!

 

 

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!"  ...  etwas tiefer schauen!

 

 

 

 

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!" ... umgesetzt im Krankenhaus!

 

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!" ... umgesetzt im Altenheim!

 

 

 

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!"  ... geübt im Krankenhaus!

 

 

 

 

 

 

 

 

Führung mit Ko-Funktionen:

 

 

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!"  ... gezielt geführt!

 

 

 

 

 

 

Auf Station...

 

 

 

Fortbildungen auf Abteilungsebene, z.B. durch
Brandschutzhelfer/innen, entlasten den
Brandschutzbeauftragten. Nachstehend ein Beispiel
für eine "Abteilungsfortbildung"!

 

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!"  ... sofort tätig werden!

 

 

 

 

 

... und zu Hause?
 

Patienten zu Hause sind oftmals nicht selbstrettungsfähig!
Auch für Patienten zu Hause gilt, was im Krankenhaus und im
Pflegeheim längst selbstverständliche Routine sein kann.

 

 

 

"Retten-Räumen-Raus!"  ... handeln und Hilfe holen!

 

  "... schneller sein!"

 

                                                           

 

 


   

 

intern     intern

 

* * * * *